S.E. Gyaltsen Tulku Rinpoche und Drubpon Ngawang

Zu dem Besuch:

Vom 1. bis 3. März hat der buthanesische Yogi und Drukpa-Meister S.E. Gyaltsen Tulku Rinpoche gemeinsam mit Venerable Drubpon Ngawang Tenzin und Lama Sönam unser Hamburger Zentrum Druk Kunzig Ling beehrt.

Am ersten Tag sprach S.E. im Hamburger Völkermuseum über „Weisheit, Liebe und Mitgefühl“. Als besondere Koinzidenz betrachten wir es, dass zu den Schätzen des Museums eine kostbare Statue von Tsangpa Gyare dem 1. Gyalwang Drukpa zählt.

An den folgenden beiden Tagen segnete Gyaltsen Tulku Rinpoche alle mit tiefgründigen Mahamudra-Belehrungen. 75 Menschen erschienen allein, um eine Blessing-Zeremonie zu empfangen. Viele von ihnen kamen zum Empowerment in Chenresig, dem Buddha des grenzenlosen Mitgefühls.

Gino Leineweber, freier Schriftsteller und Vorsitzender des Buddhisten Vihara e. V. Hamburg, hat ihm Rahmen des Hamburg-Besuches S.E. ein Interview mit Gyaltsen Tulku Rinpoche geführt. Die Niederschrift hat uns Gino Leinweber dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. Hier das vollständige Interwiev (PDF).

Fotos: Peter Vogel, Hamburg

Zu den Personen

Kunzang Tenpé Gyaltsen, besser bekannt als S.E. Gyaltsen Tulku Rinpoche, ist ein hoher Yogi des Drukpa-Ordens aus Bhutan. Im Jahr 2008 wurde er von S.H. dem 12. Gyalwang Drukpa in Darjeeling in seinem Retreatzentrum Chitre offiziell zum Drubpön oder Retreatmeister als Detchen Ösel Puk ernannt, was gleichbedeutend mit „Göttliches Glück und Licht“ ist. Weitere Details

Venerable Drubpon Ngawang Tenzin ist der europäische Repräsentant des Drukpa-Ordens mit Sitz im französischen Plouray. Seit vielen Jahren bereist er regelmäßig alle europäischen Zentren des Ordens und setzt sich intensiv dafür ein, dessen Lehre im Westen zu verbreiten. Hamburg hat er bereits mehrere Male besucht. Von ganzem Herzen gilt ihm unser immerwährender Dank. Mehr Informationen